Das PS: Transfermodell

Wir sehen die Beziehung zwischen Forschung und Praxis als laufenden Dialog.

Institut Transfermodell

Auch Akteure der Praxis sind mündige Trägerinnen und Träger von Wissen, Erfahrungen und Kompetenzen. Das PS: Transfermodell setzt daher auf Lösungen, die gemeinsam (weiter)entwickelt werden. Diese Sichtweise steht im klaren Gegensatz zum klassischen linearen Transferansatz (Forschung >> Anwendung >> Vermarktung). Bei uns steht die Wissenschaft nicht immer am Anfang einer sodann oft ungewissen Kette.

Das PS:Transfermodell ist auch in anderen Themenbereichen einsetzbar.